Schacholympiade 2008 in Dresden

Weitere Inhalte:
Es sind keine weiteren Angebote in dieser Kategorie.

Downloadangebote:
Es befinden sich keine Downloadangebote in dieser Kategorie.

Platzierung 2007

endlich ist es soweit, nach umfangreicher Auswertung Ihrer zahlreichen Berichte und Aktivitäten als Olympiavereine sind wir mit einiger Verzögerung – wir hatten gehofft Ende Dezember – in der Lage die Sieger und Platzierten des Wettbewerbes der Olympiavereine 2007 bekannt zu geben.

Zuvor jedoch ein ganz herzliches Dankeschön für Ihr Engagement für die olympische Idee und die Verbreitung des Schachsportes in Deutschland. Als wir 2005 mit der Initiative Olympiavereine begannen, konnte man noch mit 270 Olympiapunkten den 1. Preis erringen. Seitdem ist die Anzahl der Aktivitäten und Initiativen von Ihrer Seite so stark angestiegen, dass man in 2007 mit der gleichen Punktzahl auf den Rängen 4 bis 7 einläuft. Es ist ein erstaunliches und bewundernswertes ehrenamtliches Engagement, das die Vereine entwickeln. Wir hoffen für Sie, dass nicht nur das Schach in Deutschland davon profitiert sondern auch Ihre Vereine.

Der 1. Preis 2007 geht zum dritten Mal an den SV Muldental-Wilkau-Haußlau und die unermüdliche Olympiabeauftragte Silvia Bloß. Auf den zweiten Platz kam der SK Lehrte, der im vergangenen Jahr noch dritter gewesen war. Ganz neu in den vorderen Preisrängen ist der Löbauer SV, der sich erst in diesem Jahr als Olympiaverein etabliert hat. Die Vereine auf den Plätzen vier bis zehn erhalten in den nächsten Tagen ein Paket mit vielen Sachpreisen, die dann in die Vereinsaktivitäten eingebracht werden können.

1. SV Muldental-Wilkau-Haßlau
2. SK Lehrte
3. Löbauer SV
4. SC Wolfratshausen
5. SV Barntrup
6. SK Neumarkt
7. SV Würselen
8. SK Münster
9. SV Halberstadt
10.SV Lauf

Der Olympiaverein SV Hattingen hatte eine besondere Initiative zur Verbreitung des Schachsportes entwickelt. Mit Hilfe von Sponsoren konnte er 159 Kindergärten im Ennepe-Ruhr-Kreis mit einem Schachset ausstatten und diese dadurch animieren in ihre pädagogische Arbeit Schach zu integrieren. Diese Aktivität wird mit einem Sonderpreis belohnt.

Wir hoffen, dass Sie als Olympiaverein auch im Olympiajahr 2008 weiterhin aktiv sind und möchten Sie bitten uns dieses mit einer kurzen E-Mail zu bestätigen. Der Wettbewerbszeitraum ist wieder vom 1. Februar bis zum 30. November.



 

Platzierung 2006

Mit einem ganz herzlichen Dankeschön an alle Olympiavereine für die vielen Schachveranstaltungen, mit denen Sie für die Schach-Olympiade und unseren Schachsport geworben haben, veröffentlichen wir Ihnen die aktuelle Auswertung des Wettbewerbes der Olympiavereine. Wir gratulieren allen Vereinen. Jede einzelne Veranstaltung ist wichtig für unsere Darstellung in der Öffentlichkeit.
Wie im letzten Jahr liegt uneinholbar an der Spitze SV Muldental Wilkau-Haßlau!
Hinter dem Siegerplatz hat es Veränderungen gegeben. Dresden-Leuben hat sehr stark auf Ausbildung gesetzt und viele Kinder in Lehrgängen bis zum Schachdiplom gebracht, Lehrte hingegen hatte seinen Schwerpunkt auf viele kreative Veranstaltungen in der Öffentlichkeit gelegt.
Der SV GA Rüdersdorf bekommt von uns einen Sonderpreis für die umfangreichen Aktivitäten in den Schulen der Region.

 

/images/uploads/441975926652383fd2461bd91523e4ae.jpg











Auch im Jahr 2007 wird wieder mit tollen Preisen der Wettbewerb der Olympiavereine durchgeführt. Wir rufen alle Vereine auf, sich zu beteiligen und Olympiaverein zu werden!

Der Wettbewerb wird analog zu den letzten Jahren im Zeitraum Februar bis November durchgeführt. Es werden folgende Preise ausgelobt:

1000 Euro
700 Euro
400 Euro
und Sachpreise für die Plätze 4 bis 10

Mit einer kurzen E-Mail an info@schachbund.de können Sie sich als Olympiaverein bewerben.

Wir würden uns freuen, wenn sich viele Vereine bei uns melden und Schach in der Öffentlichkeit bewerben würden.

 

Wer ist Top - Olympiaverein 2005?

"Deutschland spielt Schach" heißt die bundesweite Kampagne, an der sich viele Olympia-Vereine mit vielen guten Ideen und Aktionen beteiligen.
Dafür gibt es Olympiapunkte und am Ende des Jahres viele Preise. (Apropos:Der Wettbewerb 2006 beginnt am 1. Februar 2006.)
Jetzt, im Januar 2006 erfolgte die Bewertung des vergangenen Jahres.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:


1.Preis
dotiert mit 700 € geht an den SV Muldental Wilkau-Haßlau:mit 270 Punkten
2.Preis dotiert mit 500 € geht an die Schach-Drachen Isernhagen mit 238 Punkten
3.Preis dotiert mit 300 € geht an den SK Münster 32 mit 210 Punkten

Weiterhin werden Sachpreise an die folgenden Vereine der Plätze 4 bis 10 vergeben:

4. Platz „Glück auf“ Rüdersdorf, 125 Punkte
5. Platz SC Ladja Rossdorf, 110 Punkte
6. Platz SV Lauf a.d. Pegnitz, 75 Punkte
7. Platz SC Vaterstetten, 60 Punkte
8. Platz SC Forchheim, 45 Punkte
9. Platz SG Kaiserslautern/Mehlingen, 41 Punkte
10. Platz SC Meerbauer Kiel, 37 Punkte

Wir gratulieren allen Gewinnern ganz herzlich und bedanken uns für das rege Engagement. Die drei Geldpreise sollen den Vereinen auf der Jugendversammlung am 4. März 2006 in Bückeburg (NDS) überreicht werden. Die Vereine erhalten dabei die Möglichkeit sich und ihre Aktivitäten vorzustellen.

 

Jetzt Olympiaverein werden und attraktive Preise für die Vereinskasse gewinnen! Hier anmelden!