Schacholympiade 2008 in Dresden

Weitere Inhalte:
Es sind keine weiteren Angebote in dieser Kategorie.

Downloadangebote:
Es befinden sich keine Downloadangebote in dieser Kategorie.

SK Goslar 1921 e.V.

Datum: 17.02.2007, 13:30

Simultanspieler: GM David Baramidze

Spielort: Sparkassenpassage
Jakobikirchhof 5-6
38640 Goslar

unter der Moderation des Pressereferenten des DSB, Herrn Lais



 

David Baramidze punktet

/images/uploads/6bfbff0e4ef64446f4c380089bc56e01.jpgBei der Simultanstation in Goslar am gestrigen Nachmittag war abzusehen, dass David Baramidze aus der Runde der 27-köpfigen Gegnerschaft als glatter Sieger hervorgeht. Das Ergebnis sprach dann auch für sich - mit 18 Siegen, 7 Remisen und 2 Niederlagen ging der gebürtige Georgier aus der Runde heraus: 21,5 : 5,5.

 

/images/uploads/fe00f8df3c7c93d20818579f2f435f2d.jpgDoch David punktete vor allem auch für sich selbst. Unter den sieben Remisen beispielsweise waren fünf sehr junge Schachfreunde oder Kinder, von denen mindestens vier eigentlich eine Verluststellung auf dem Brett hatten. Allein ihr kindlicher, bzw. jugendlicher Leichtsinn ließ sie wohl darauf hoffen, dass der eigentlich übermächtige Gegner die Stellung nicht ausspielen will.

Er zögerte dann auch in jedem der Fälle immer ein wenig, schätzte die Postion ab und reichte seinem Gegenüber dann auch sehr überzeugend und ernsthaft die Hand. Dass ihm dieses Schauspiel aber nicht nur einmal, sondern gleich fünfmal so überzeugend gelang, so dass die Kinder vermutlich innerhalb weniger Minuten um einen halben Meter gewachsen sind - das spricht eindeutig für seinen Charakter.

So viele Smpathiepunkte in nur vier Stunden mitzunehmen, das gelingt eigentlich nur wenigen. Zumal er ja nicht eben als extrovertiert gilt. Die Schachfreunde des ausrichtenden Vereins Goslar gaben sich jede erdenkliche Mühe, dass Baramidze sich dort auch wohlfühlt. Angefangen von Unterkunft und Verpflegung, Rahmenprogramm und einem wunderschönen Spielort, bis hin zu einer schier unglaublichen Zahl an Helfern, die das Unternehmen gelingen ließen.

 

/images/uploads/5a9688cd5c12d285cb538618162a6d67.jpgEin Spiel wurde jeweils live übertragen und kommentiert. Bernd Besser war mit seinen Kunstwerken anwesend und gab der Veranstaltung einen hoch interessanten Rahmen. Mit der Sparkasse, Filialleiter Michael Schmidt und dem Regionalleiter Ulrich Weiterer, hatten die Schachfreunde starke Partner, die die Sache unterstützten und den Spielsaal zur Verfügung stellten. Außerdem wurde hervorragende Pressearbeit geleistet, begünstigt durch Pressearbeiter unter den Schachfreunden. Rundum bilanziert: 99 von 100 Punkten. Und den einen fehlenden nahm der SK Goslar-Vorsitzende Horst Erhard Paulat noch selbst mit, als er vor lauter Aufregung die vielen Dinge vergaß, die er eigentlich alle bei seiner Ansprache loswerden wollte.


Gewonnen haben hier alle. David Baramidze hat nun mindestens 100 Anhänger mehr, denn Zuschauer waren mehr da, als Spiele verfolgt werden konnten. Der DSB, weil die Veranstaltung ordentlich Medienwirbel in der Region erzeugte und der die Veranstaltung auch rundum zufriedenstellend versorgte. Die Partner des SK Goslar, insbesondere die Sparkasse konnte erheblichen Imagegewinn verbuchen. Und der Schachverein selbst hat mit dem Simultan viel Aufmerksamkeit erzeugt und Interessierte angezogen, die sich noch vor Ort nach dem Spielabend des Vereins erkundigten.

 

Presseecho

/images/uploads/a07f2afec75c1577fc0954bfbd7381ff.jpgaus der GZ vom 19.02.2007

 

/images/uploads/c4bd9be42eb6ac8d63a84079708aad71.jpgaus der GZ vom 17.02.2007