Schacholympiade 2008 in Dresden

Weitere Inhalte:
Es sind keine weiteren Angebote in dieser Kategorie.

Downloadangebote:
Es befinden sich keine Downloadangebote in dieser Kategorie.

Großer Zuspruch beim Mühlenfest

Nach dem Einkaufstrubel beim Marktkauf in Lauchhammer hofften wir auf ruhigere Stunden in Senftenberg.
Von Schachfreunden aus Lauchhammer auf beschaulichen Wegen, sieht man von der Strecke Radweg neben dem Landstraße einmal ab, an den Senftenberger See geführt, erwartete uns jedoch Trubel und eine große Ansammlung von Menschen, denn zum einen war das Wetter gut, weshalb viele Badegäste da waren und nicht nur auf dem großen Campingplatz, zum anderen hatte man auch zum Dorf- und Mühlenfest an den See geladen. Wildschwein am Grill und weitere Leckereien erwarteten uns neben der üblichen Dorffestmusik.
Die Senftenberger Schachfreunde hatten zum Simultann geladen. Gestern noch in Lauchhammer konnte der FM Klaus Dieter Kesik auch diesmal fast alle in ihre Schranken verweisen. Doch auch hier am See musste er einmal die Waffen strecken und ein anderes Mal ins Remis einwilligen. Das Simultan zog viele interessierte Zuschauer an, die dann auch selbst zu den Figuren griffen oder von uns ins Schach eingewiesen wurden.
Nur in einem Punkt enttäuschte das Programm: Der Senftenberger See war verdammt kalt, so dass das Bad von Helmut Hummel und Jörg Schulz ein sehr kurzes wurde.
Insgesamt war der Aufenthalt am Senftenberger See aber sehr angenehm, denn nicht nur der Bürgermeister von Senftenberg zeigte sich interessiert am Programm und wünschte der Schacholympiade in Dresden 2008 viel Erfolg, auch die Presse füllte eifrig viele Seiten im Notizblock.

 

Nächste Station ist...Lübbenau!