Schacholympiade 2008 in Dresden

Weitere Inhalte:
Es sind keine weiteren Angebote in dieser Kategorie.

Downloadangebote:
Es befinden sich keine Downloadangebote in dieser Kategorie.

Entlang der Saale

/images/uploads/4f4f4cb2b2ab9a310bdc8d2db52693aa.jpgZusammen mit einem Redakteur des Hofer Anzeigers startete die Tour heute morgen bereits um 9.30 Uhr in Wulmersreuth bei Weißdorf. Über den schönen Saale-Radweg ging es in Richtung Hof. Aufgrund der Ortskundigkeit des schreibenden Begleiters konnten einige Berge vermieden werden. Hätte nur das Wetter noch mitgespielt...

 

Zum letzten Mal nach oben

/images/uploads/1c0e17502937d798b19bb4f20ffb738f.jpgChristina hatte es auf dieser Tour wirklich nicht leicht. Zum einen hat Thorsten ungewollt teils schwierigste Anforderung gestellt, indem die Berge sein Terrain waren. Zum anderen streikten besonders die leichten Gänge an dem ein oder anderen Anstieg.
Hier gibt sie nochmal alles, ehe sie uns am Nachmittag gen München verließ.

 

Warum eigentlich Untreusee?

/images/uploads/f87f7627db808a688ef0697346f8acbc.jpgWas soll uns dieser Name denn sagen? Christoph vom Anzeiger hat uns zumindest gesagt, dass es sich um ein Naherholungsgebiet handelt. Welche Art von Erholung blieb uns bis zuletzt unklar.

 

Wir präsentieren:

/images/uploads/c936cc08cd037741dc2f78652f7b1527.jpgNachdem wir schon so viel von ihm berichtet haben, hier ist er endlich: Christoph vom Hofer Anzeiger. Danke für die Begleitung und die Berichterstattung.

 

Hilfe in letzter Minute

/images/uploads/645971aa1b2d5abde0a6e3adfeca4e8c.jpgAn keinem Etappenziel kamen wir bisher schneller an: wenn wir die 4 Kilometer um den Untreusee nicht noch auf uns genommen hätten, wären wir bereits um 10:45 Uhr angekommen, so wurde es halb zwölf! Das heißt Poleposition im Tour-Zeitfahren - und dennoch eine echte Entspannung gegenüber den letzten drei schweren Etappen! Nachdem wir leider auf keine Unterstützung durch einen Hofer Schachverein auf dem Oberen Torplatz bauen konnten, waren wir um so überraschter, als sich der Mitarbeiter der Jugendherberge Hof als ein Schachspieler des Arbeiterturn- und Gesangvereins Tröstau vorstellte. Spontan konnte Tobias Feigel, der leider selbst weiterhin die Herberge hüten müsste, seinen Kollegen Roland Schneider dazu bewegen, die rund 45 Kilometer von Marktredwitz aufsichzunehmen, um uns zu unterstützen. Vielen Dank für diese Hilfe!

 

Der Regen kann die Tour nicht aufhalten

/images/uploads/2dee273117ea51b2506c41463efe6ace.jpgSo manchen Tag stand schon auf der Kippe, ob wir es wagen können, den Schachstand aufzubauen. Am Ende hat es sich jedoch bisher in jedem Ort gelohnt: auch in Hof fanden sich trotz Regens zahlreiche Schachbegeisterte an unserem Stand ein. Auch hier war das Gartenschachbrett ein echter Publikumsmagnet!

 

Auf ein Neues

/images/uploads/aaa8862f57462bbf6b3d6560412f82d7.jpgMorgen geht es weiter nach Plauen - mit neuen Teilnehmern. Thorsten und Christina sind bereits wieder nach Hause gefahren bzw. werden morgen abreisen. Patrick Wiebe, Oliver Köller, sowie Martin und Gerion Lex werden Sachsen unsichermachen! Viel Spaß von uns! Die Tour macht trotz mancher Höhen und Tiefen gute Laune - so soll es bleiben! Es wäre toll, wenn in Sachsen noch einige Tagestouren-Mitfahrer dazukämen!

 

Impressionen aus Hof

/images/uploads/b139750c9e0f35520c60e0b122fa806b.jpgImpressionen aus Hof